Welche Heizungsarten gibt es?

Moderne Heizkörper haben nur noch wenig mit dem weißen Rippen-Heizkörper zu tun, den man von früher kennt. Heizkörper für Wohnräume gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Größen und Designs für eine individuelle und zeitgemäße Raumgestaltung. Aber nicht nur optisch haben sich Heizkörper in den letzten Jahren deutlich entwickelt. Sie helfen auch dabei, Energie zu sparen. Unsere Flächenheizungen bieten zudem eine effiziente Alternative zu herkömmlichen Heizkörpern. Die Flächenheizung hilft nicht nur beim Energiekosten senken, sondern ermöglicht Ihnen auch mehr Freiraum in Ihrem Zuhause. Ob Fußbodenheizung, Designheizkörper oder Deckenheizung – mit unseren modernen Flächenheizungen und Heizkörpern erhöhen Sie Ihren Wohnkomfort und sparen bares Geld.

Passende Heizkörper fürs Bad

Bei einem modernen Badheizkörper trifft Wohlfühlwärme auf praktischen Nutzen. Ganz gleich, ob Sie ein kleines Luxusbad planen oder ein großes Familienbad – Badheizkörper gibt es für jede Nische und alle Anforderungen. Damit auch Sie aus dem vielfältigen Angebot den optimalen Badheizkörper für Ihr Bad finden, helfen wir Ihnen gerne bei der Auswahl und Planung.

Zum Badkonfigurator

Designheizkörper für Ihren Wohnraum

Moderne Heizkörper sind heute häufig so gestaltet, dass sie als Stilmittel den Raum prägen und optische Akzente setzen können. Zum Beispiel eignen sie sich als stilvolle Raumteiler oder können als Spiegel getarnt eingebaut werden. Ob Kunstwerk oder Klassiker, lassen Sie sich inspirieren.

Fußbodenheizung und Co.: Unsere Flächenheizungen

Eine Flächenheizung, zum Beispiel Fußbodenheizung, erfüllt die gleiche Funktion wie ein Heizkörper – nämlich das effektive Beheizen von Wohnräumen. Mit einer Flächenheizung verzichten Sie jedoch auf sichtbare Heizkörper und lösen das Beheizen des Wohnraumes auf unsichtbare Art und Weise. Zudem können Sie auf Ihre Raumgestaltung einen ganz andersartigen Einfluss nehmen.

Fußbodenheizung

Eine moderne Fußbodenheizung bietet optimalen Wärmekomfort und eignet sich besonders in Kombination mit Brennwertgeräten und Wärmepumpen, da sie mit niedrigen Vorlauftemperaturen betrieben werden. Mit der Kombination aus Wärmepumpe und Fußbodenheizung können Sie zudem Ihren Wohnraum im Sommer kühlen.

Wandheizung

Flächenheizungen wie die Wandheizung haben den großen Vorteil, dass sie ihre Strahlungswärme über eine große Oberfläche abgeben. Dadurch wärmt die Wandheizung den Raum so gleichmäßig, dass er sich praktisch schon von Haus aus etwas wärmer anfühlt, als er eigentlich ist. Zusätzlich lässt sie sich auch in kleine oder stark verwinkelte Wohnräume integrieren.

Deckenheizung

Wenn eine Fußbodenheizung oder Wandheizung aufgrund von baulichen Gegebenheiten nicht infrage kommt, ist die Deckenheizung eine gute Option. Bei der Installation wird nur selten in die Decke gebohrt und auch Möbel sind bei einer Deckenheizung kein Wärmehindernis. Mit einer Deckenheizung bewahren Sie jederzeit einen kühlen Kopf. Denn die Deckenheizung kann nicht nur heizen, sondern auch kühlen.

Was gibt es für Heizkörper?

Flachheizkörper passen sich dezent Ihrem Wohnraum an. Eine besondere Rolle nehmen hier die Infrarotheizkörper ein. Die Infrarotheizung ist die ideale Zusatzheizung beispielsweise in Badezimmern oder selten genutzten Räumen. Aber nicht nur die unterschiedlichen Designs und Formen machen diese zu einem praktischen Gestaltungselement. So können damit Badezimmerspiegel oder sogar Bilder beheizt werden. Zudem wird das Heizen mit Infrarotstrahlung von vielen Menschen als angenehm empfunden, nicht nur wegen der gleichmäßigen Wärmeverteilung.

Wie kann ich effizient heizen?


Die Heizung per App steuern

Mit Smart Home können Sie Ihr Zuhause via App oder Sprachsteuerung koordinieren. Eine smarte Heizung leistet ihren Beitrag zum Wohnkomfort. Sie deckt den variierenden Wärmebedarf der Bewohner und hilft gleichzeitig beim Energie sparen. Entdecken Sie jetzt, wie einfach es ist, Ihre Heizung zu einer smarten Heizung zu machen.

Mehr zum Smart Home